FAQ – Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten zu unserem Digitalisierungsservice

FAQ – Allgemein

Wie sicher ist der Postweg?
Sie können Ihr Bildmaterial mit einem Transportunternehmen wie DHL an uns verschicken. Wir empfehlen Ihnen, das Bildmaterial als versichertes Paket (bis 500 €) zu frankieren. Hierbei ist auch eine Sendungsverfolgung möglich. Der Transport als Päckchen ist zwar günstiger – jedoch nicht versichert. Bei Briefsendungen empfehlen wir Ihnen eine Frankierung mit Einschreiben.

Beachten Sie bitte auch unsere Hinweise zum Verpacken von Dias und Negativen, um eventuelle Transportschäden zu vermieden.

Für den Paket-Rücktransport nutzen wir den Service von DHL. Die langjährige Erfahrung hat uns gezeigt, dass das Abholen und der Versand schnell und sicher erfolgt.

Nicht-EU-Länder:

Für Postsendungen aus Nicht-EU-Ländern werden Zollgebühren erhoben, die sich nach dem Wert der Inhalts richten. Ein hoher Wert hat höhere Zollgebühren zur Folge. Für Sie selbst ist der ideelle Wert des Bildmaterials sicherlich sehr wertvoll – der materielle Wert ist jedoch weniger bedeutend. Entscheiden Sie selbst, welchen Wert Sie für Ihre Postsendung angeben möchten.

Kann ich mein Bildmaterial auch persönlich bei FotoVital vorbeibringen?
Ja. Nach terminlicher Absprache können Sie Ihr Material auch gerne bei uns persönlich abgeben.
Wie lang ist die Bearbeitungszeit meines Auftrages?
Die Bearbeitungszeit ist von der Auftragslage abhängig. Für eine genaue Angabe kontaktieren Sie uns bitte direkt. Die Reihenfolge der Aufträge wird grundsätzlich nach dem Posteingangsdatum Ihres analogen Bildmaterials sortiert. Durch die Buchung eines Express- oder Blitz-Auftrages kann die Bearbeitungszeit beschleunigt werden.

Express-Auftrag: Auftragsfertigstellung innerhalb von 7 Werktagen (max. 500 Bilder bzw. 500 Minuten Videomaterial)

Blitz-Auftrag: Auftragsfertigstellung innerhalb von 3 Werktagen (max. 300 Bilder bzw. 240 Minuten Videomaterial)

Um Rückfragen zu vermeiden und eine zügige Bearbeitung eines Express-/Blitz-Auftrags zu gewährleisten, bitten wir Sie bereits im Auftragsformular zu vermerken, ob Sie eine Bildkorrektur von starken Farbstichen wünschen (gilt nur für das Qualitätspaket „Standard“).

Welche Bezahlmöglichkeiten gibt es?
Die Auftragsabwicklung ist so gestaltet, dass Sie erst bezahlen müssen, wenn wir Ihr Bildmaterial vollständig digitalisiert haben. Danach erhalten Sie eine E-Mail mit dem Zahlungshinweis.

Wir bieten Ihnen hierzu folgende Zahlungsarten:

  • Zahlung per Banküberweisungen
  • Zahlung per PayPal (die anfallenden Leistungsgebühren, die von PayPal erhoben werden, übernimmt die auftraggebende Person)

FAQ – Dias, Negative, Fotos

Was sind JPEG-, TIFF- und RAW-Dateien?
JPEG ist das Standard-Bildformat, mit dem auch Ihre eigene Digitalkamera/Handy die Bilder abspeichert. Das TIFF und RAW-Format werden i.d.R. für die professionelle Bildnachbearbeitung genutzt. Beide Formate bieten verlustfreie Qualität und hohe Farbtiefe, benötigen jedoch auch ein Vielfaches an Speichervolumen im Vergleich zu JPEG.

Speichergrößen im Überblick:

Die folgenden Speichergrößen gelten für Dias und Negative. Bei JPEG handelt es sich um Richtgrößen – hier kann es zu Abweichungen aufgrund des JPEG-Algorithmus kommen.

Eco:JPEG (4 MB)
Standard:JPEG (7 MB);TIFF (120 MB)
Premium:JPEG (18 MB);TIFF (240 MB);RAW (41 MB)

Wenn Sie Ihre Bilder also einfach nur betrachten und keine zusätzliche Bildbearbeitung durchführen möchten, dann empfehlen wir Ihnen ganz klar das JPEG-Format.

Werden Fingerabdrücke übertragen, die sich auf den Dias und Negativen befinden?
Unsere Dia/Negativ-Beleuchtung stellt zum Großteil sicher, dass Staub, feine Kratzerstrukturen und sogar schwache Fingerabdrücke beim Abfotografieren der Dias nicht übertragen werden.
Digitalisiert FotoVital auch Schwarz-Weiß-Negative?
Ja. Schwarz-Weiß-Negative digitalisieren wir auch in unserer gewohnten Qualität. Insbesondere bei diesen Motiven kommen die Vorteile unsere Technik zum Tragen.
Werden HDR-Bilder auch von Negativen hergestellt?
Nein. HDR-Bilder werden nur von Dia-Positiven erstellt.
Sollte ich lieber Fotoabzüge oder die dazugehörigen Negative digitalisieren lassen?
Grundsätzlich beinhalten Negative deutlich mehr Details als die Fotoabzüge, wodurch die Qualität der digitalisierten Negativ-Bilder auch höher ist. Der allgemeine Zustand des analogen Bildmaterials spielt dabei eine wichtige Rolle für das Endergebnis.
Scannen Sie auch Fotoabzüge mit anhaftenden Kleberesten und Schmutzpartikeln?
Solche Papierfotos bedürfen einer Extra-Behandlung. Hierdurch entstehen für Sie zusätzliche Kosten.

Sie können diese Kosten vermeiden, indem Sie die Klebereste/Schmutz vollständig entfernen oder abdecken.

Kann ich verschiedene analoge Bildformate in einem Magazin einsortieren (z. B. Kleinbild-Formate und APS-Formate)?
Nein. Die digitalen Bilder unterliegen verschiedenen Aufnahmeverfahren und sind somit getrennt zu ordnen.

FAQ – Videos

Welche Endgeräte können die digitalen Dateien abspielen?
Die von uns erstellten Videos werden auf DVD-R Rohlingen gespeichert. Sowohl handelsübliche DVD-Player als auch PCs mit installierter Player-Software können diese DVDs mühelos abspielen.
Welche Bildqualität kann ich bei meinen digitalisierten Videos erwarten?
Videos mit Spielzeiten bis 120 Minuten können eine Bildqualität aufweisen, die dem Ursprungsmaterial in nichts nachsteht. Längere Aufnahmen werden auf Double Layer DVDs oder mehrere normale DVDs aufgeteilt, um die Qualität zu bewahren.
Können Videokassetten digitalisiert werden, die im Longplay-Modus aufgenommen wurden?
Ja, die digitale Kopie wird bei Überlängen auf mehrere DVDs aufgeteilt.
Können beschädigte Kassetten digitalisiert werden?
Ja, es können jedoch zusätzliche Kosten entstehen. Vor Auftragsausführung wird Ihnen ein Angebot übermittelt.
In welchem Dateiformat werden die Filme auf DVD gespeichert?
Im Regelfall werden die Filme im MPEG4-Format digitalisiert. Als Alternative bieten wir auch „DVD-Video“ an. Hierfür wird für die DVD ein Menü erstellt, in dem Sie einzelne Filmkapitel aus Ihrem Video auswählen können. Das Format „DVD-Video“ ist nur für die Archivierung auf DVD möglich. Bei einer Archivierung auf USB-Stick, Festplatte oder Download steht nur das MPEG4-Format zur Auswahl.

Konnten Sie Ihre Frage hier nicht finden? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns gerne persönlich. Wir werden Ihnen garantiert weiterhelfen.